Notice: Undefined offset: 0 in /var/www/acatectest.de/administrator/components/com_easyblog/includes/post/post.php on line 1049

Der CPQ-Blog von ACATEC

Alles Wissenswerte über Configure - Price - Quote, kurz CPQ.
Der Blog informiert rund um das Thema CPQ, Produktkonfiguration und Variantenmanagement.

Mehr Zeit für das Wesentliche - Produktkonfigurator bringt Konstrukteuren mehr Effizienz und Freude!

Mehr Zeit für das Wesentliche - Produktkonfigurator bringt Konstrukteuren mehr Effizienz und Freude!

​Aktuelle Ergebnisse zeigen: Ein Produktkonfigurator hilft, Durchlaufzeiten zu reduzieren und Geschäftsprozesse zu optimieren. Spannend für gestresste Konstrukteure: Der Produktkonfigurator hilft gerade auch bei zeitraubenden Routinetätigkeiten.

Damit haben viele Konstrukteure auch eine hohe persönliche Motivation, die Prozessautomation im eigenen Hause durch einen Produktkonfigurator willkommen zu heißen: Denn der Konfigurator speedmaxx beherrscht gleichzeitig die CAD-Automation und beschleunigt so Ihren Konstruktionsprozess – um Faktoren!



Sind es nicht die lästigen Routinearbeiten, die einem das Arbeitsleben schwer machen? Alle reden von Digitalisierung und Automation und Sie als Konstrukteur beschäftigen sich eine viel zu lange Zeit mit immer den gleichen Aufgaben in Ihrer Konstruktionsarbeit?

Lästige Routineaufgaben erschweren den Arbeitsalltag

Vermeiden Sie in Zukunft manuelle Tätigkeiten – setzen Sie auf Automation

Wenn wir uns auf dem jährlichen Anwendertreffen, den speedmaxx days im September mit den unterschiedlichen Nutzern aus der Konstruktion und Entwicklung unterhalten, kommen immer wieder die Themen Arbeitsbelastung und Überstunden auf den Tisch.

Dabei geht es den Betroffenen nicht um den kreativen und innovativen Part. Sondern sie erzählen von Tätigkeiten, die ohne Konfigurator manuell erfolgten bzw. – wenn sie noch keinen Produktkonfigurator nutzen – immer noch händisch erbracht werden müssen.

Es handelt sich dabei um langweilige und langwierige Routinetätigkeiten rund um die Auftragsauslegung: Ändern von bestehenden Kopiervorlagen für die aktuelle Aufgabe, Einpflegen von nahezu immer gleichen Daten in die IT, Anfertigen von individuellen, produktspezifischen und auftragsbezogenen CAD-Modellen, Dokumentation, etc.


Durchgängige Prozessautomation umfasst auch die Entwicklung und Konstruktion

Manche Kollegen glauben, ein Konfigurator decke nur die Automation und Digitalisierung in den Bereichen der Auftragsgewinnung ab.

Tatsächlich ist CPQ-Software (C für Configure, P für Price, Q für Quote) im Marketing und Vertrieb schon recht verbreitet. Doch der ACATEC Konfigurator kann mehr: Mit unserer Lösung bieten wir Kunden die Möglichkeit zur durchgängigen Integration aller Geschäftsprozesse. Ohne Medienbruch, ohne Daten-Inkonsistenzen – stattdessen mit hohem Gewinn an Zeit, Qualität und Output.


Schnittstellen zu allen CAD-Systemen vorhanden

Über das Regelwerk steuert der Konfigurator je nach Aufgabe die Systeme an, die im Prozess benötigt werden. Dazu gehören das ERP-System, das PLM, Dokumentationssysteme und das CAD-System.

Die CAD-Automation ist dabei ein Herzstück der Prozessautomation: Sie ist die Disziplin, aus der wir Ingenieure und Entwickler bei ACATEC ursprünglich kommen. Darum liegt es nahe, dass wir für alle CAD-Systeme fertige Schnittstellen haben: Autodesk Inventor®, CATIA V5®, CREO®, Pro/ENGINEER®, NX®und SOLIDWORKS®.


Effizienzsteigerung dank CPQE – einem Konfigurator mit Engineer-Anteil

ACATEC führte für diesen durchgängigen Konfigurator den Begriff CPQE ein: Das E steht für Engineer und deckt auch die Bereiche der Auftragserfüllung ab. Zusammen mit unserem Autorensystem, also der Möglichkeit, den Konfigurator selbst zu pflegen und Veränderungen am Regelwerk vorzunehmen, sind dies Alleinstellungsmerkmale des Produktkonfigurators aus unserem Haus.


Sie haben wieder Spaß an der Konstruktion – und Ihr Unternehmen gewinnt an Effizienz:

  • Dank der CAD-Automation und der durchgängigen Digitalisierung haben Sie mehr Zeit für Innovation und kreative Arbeit
  • Strategische Neuentwicklungen und Konzeptionen gehen schneller (damit sind auch neue Produkte schneller am Markt!)
  • Sie gehen entspannter in den Feierabend
  • Die Daten sind fehlerfrei, konsistent und ohne Dubletten
  • Sie sparen sich Abstimmungen mit Kollegen und anderen Abteilungen, denn das Regelwerk des Produktkonfigurator liefert eindeutige Ergebnisse
  • Der Vertrieb hat keine Rückfragen mehr
  • Es gibt ein klar dokumentiertes Wissen – keine Kopfmonopole mehr
  • Der Output Ihrer Abteilung erhöht sich – damit steigert sich die Effizienz

Mehr dazu:

Vom Nerv- zum Erfolgsfaktor: Der Vertrieb braucht ...
Was SolidWorks mit CPQ zu tun hat

Ähnliche Beiträge