fbpx
ACATEC Software GmbH

Einrichtungsplanung in 21 Ländern signifikant leichter - die Adolf Würth GmbH nutzt 3D-Produktkonfiguration bei der Fahrzeugeinrichtung!

Die Adolf Würth GmbH & Co. KG aus dem schwäbischen Obersulm arbeitet seit 2009 mit dem Produktkonfigurator der niedersächsischen Technologieschmiede ACATEC. In 2014 kam die zweite Version auf den Markt: mit automatischer Preisfindung, Angebotserstellung und attraktiver 3D-Visualisierung.

Damit erhalten Kunden ihre Angebote auf Knopfdruck, dreidimensional und interaktiv. Der "spezialisierte Vertrieb Fahrzeugeinrichtungen" (so die Würth-interne Abteilungsbezeichnung) und die Würth-Handelspartner arbeiten jetzt weltweit mit diesem Werkzeug - intern PlaTo3D genannt. Dank der Automation aller beteiligten DV-Systeme (CAD-Automation, SAP-Automation) und der Verlagerung komplexer Abläufe in einen Batch-Betrieb laufen die Prozesse reibungslos: Die Würth-Mitarbeiter sparen damit Aufwände, es gibt keine Planungsfehler mehr und der gesamte vertriebliche Geschäftsprozess wird konsequent von A bis Z unterstützt.

 

Kennen Sie schon unseren Newsletter?
Bleiben Sie am Ball in Sachen CPQE

 

ACATEC wurde aufgrund seines übergreifenden Lösungskonzepts ausgewählt – weg von einer Insellösungen hin zur vollständigen Durchgängigkeit.

2011 begann die Internationalisierung – Stichwort Mehrsprachigkeit: Die ersten Auslandsgesellschaften wurden mit dem Produktkonfigurator ausgestattet – nach einem Jahr waren zehn Sprachversionen integriert. 2014 nutzten bereits 21 Länder mit bis zu 150 Nutzern den Konfigurator im Offline-Betrieb.

PlaTo3D

Auch die Einbaupartner von Würth lassen sich dank des ACATEC-Produktkonfigurators direkt mit in die Phase der Angebotserstellung einbeziehen. Preise für den Einbau der Fahrzeugeinrichtung werden während der Konfiguration mit speedmaxx kalkuliert und als sogenannte Arbeitswerte (Montagepreise) in das Angebot integriert. Anschließend gehen sie in das SAP-System.

Die Nutzung des Konfigurators ist eine große Erleichterung – für die Würth Vertriebler genauso wie für den Einbaupartner. Denn die Arbeitswerte sind genau bestimmbar und können nicht mehr wie zuvor nur abgeschätzt werden. Das sichert die Glaubwürdigkeit der Aussagen – und spart lästige Preiskorrekturen. Resultat ist eine hohe Verlässlichkeit: Der Kunde von Würth weiß genau, was er für die Einrichtung und den Einbau bezahlt. Auch die Bestellabwicklung, inklusive SAP- und SolidWorks-Integration, hat die Adolf Würth GmbH mit speedmaxx Enterprise hoch automatisiert und um Faktoren beschleunigt.

Würth nutzt folgende speedmaxx Enterprise Produkt-Bausteine:

Der geführte und sichere Weg zur richtigen und baubaren Variante,
der Kern von speedmaxx

Herstellkosten und Vertriebspreise für Varianten schnell und sicher ermitteln, Margen optimieren

Übersichtliche und einheitliche Darstellung und Dokumentation erklärungsbedürftiger Varianten

Stammdaten, Stücklisten und Belege regelbasiert verwenden, erzeugen und bereitstellen

Einzelteile, Baugruppen und Zeichnungen von Produktvarianten regelbasiert erzeugen

Begeistern Sie Ihre Interessenten und Kunden mit einer interaktiven Vorschau ihres individuellen Produktes

Produktkonfiguratoren auf WEB-Servern, Application-Servern, Notebooks und PCs betreiben

Beziehungswissen, Schnittstellen und Benutzeroberflächen grafisch selbst modellieren

Benutzeroberflächen und Dokumente in den Sprachen Ihrer Zielmärkte

Würth und ACATEC in den Medien:



ACATEC_Artikel_Digital_ENGINEERING_08_2014_Weg_von_der_Insel

 

ACATEC Software GmbH - Am Spehrteich 12 - 30989 Gehrden - Telefon: +49 (5108) 9159-0 - Email: info@acatec.de - www.acatec.de

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf

Telefon: +49 (5108) 91 59-0
Telefax: +49 (5108) 91 59-99
E-Mail: info@acatec.de