Der CPQ-Blog von ACATEC

Alles Wissenswerte über Configure - Price - Quote, kurz CPQ. Der Blog informiert rund um das Thema CPQ, Produktkonfiguration und Variantenmanagement.

Industrie 4.0 fängt beim Kunden an

Industrie 4.0 fängt beim Kunden an

​ Die intelligente Fabrik (die sogenannte „Smart Factory") steht als Symbol für eine neue industrielle Revolution: Die Industrie 4.0. Doch wo steht der Kunde?

Die Technologie ist das Nervensystem der Smart Factory

Der Kern der Smart Factory besteht aus hochmodernen Technologien, intelligenten IT-Systemen und Software-Programmen. Diese laufen im Hintergrund, wie ein digitales Nervensystem im Unternehmen: Sie sorgen dafür, dass alle Beteiligten reibungslos miteinander kommunizieren können und Prozesse einfach ablaufen.  


Kundenbedürfnisse – die Nährstoffe, die das System am Leben halten

​Bei vielen Lösungen, die Industrie 4.0 unterstützen, liegt der Fokus momentan auf Technologien, Maschinen und Prozessen. Dabei rückt der Kunde mit seinen individuellen Bedürfnissen und Anforderungen aber immer mehr in den Hintergrund. Widerspricht das nicht dem Ziel der neuen industriellen Revolution – nämlich, es den Unternehmen leichter zu machen, sich an den Kunden zu orientieren?! Denn, wenn die Prozesse das Nervensystem des Unternehmens ausmachen, dann sind die Kundenbedürfnisse die Nährstoffe, die dieses System am Leben halten. 


CPQ- Digitalisierung der Kundenwünsche

Ein Produktkonfigurator (auch CPQ-Software genannt) erfüllt im intelligenten Unternehmen eine wesentliche Aufgabe: Er sorgt für die Automatisierung der Geschäftsprozesse, vom Vertrieb bis zur Konstruktion. Und: Der Produktkonfigurator fängt beim Kunden an. Er ist eine wesentliche Schnittstelle zwischen Kunden bzw. Interessenten und dem Unternehmen. Hier werden die Kundenwünsche zum ersten Mal digital erfasst und können so ohne Systembrüche in den Geschäftsprozess eingebunden werden.

Eine CPQ-Software – wie spyydmaxx – macht das, was im B2C-Bereich mittlerweile selbstverständlich ist, auch im industriellen Bereich möglich: Der Interessent bekommt schnell und einfach, auf Knopfdruck, Informationen über sein gewünschtes Produkt:Machbarkeit, Preis, Zeichnungen, etc.


Next level: CPQE

​ CPQE, als Alleinstellungsmerkmal der spyydmaxx-Lösung, führt die Automatisierung noch einen Schritt weiter: Die generierten Daten über die Kundenwünsche und -Bedürfnisse werden in die weiteren Geschäftsprozessetransportiert und integriert. Nicht nur der Vertrieb läuft also automatisch – auch die Konstruktion und Fertigung der individuellen Produkte sind gleich von Anfang an eingeplant. Das sichert die Durchgängigkeit der Geschäftsprozesse und reduziert die Kosten und Aufwände noch mehr.


Nutzerfreundlichkeit immer wichtiger – auch  im B2B-Bereich

Der Kunde im B2B-Bereich soll eine maßgeschneiderte CNC-Fräse genauso leicht bestellen können, wie er sein Auto online konfiguriert. Deswegen achten wir bei unserer Lösung besonders auf Usability und nutzerfreundliche Schnittstellen zum Kunden wie z. B.:

  • Visualisierung des Produktes während der Konfiguration
  • Preiskalkulation
  • Angebotserstellung
  • Sprachauswahl bei der Eingabe der Daten

Bei der Planung und Umsetzung der Prozessautomatisierung fangen wir immer beim Kunden an. Denn auch im Zeitalter der Industrie 4.0 ist und bleibt eine intelligente Fabrik in erster Linie kundenorientiert. 


Mehr zum Thema




Unglaublich schnell – und ab jetzt leichter lesbar...
Automation ist die Vorstufe der Digitalisierung

Ähnliche Beiträge