Der ACATEC Blog über Produktkonfiguration und CPQ

Alles Wissenswerte über Configure - Price - Quote, kurz CPQ. Der Blog informiert rund um das Thema CPQ, Produktkonfiguration und Variantenmanagement.

Ab ins Grüne – CPQ killt zeitraubende Routinejobs

ab-ins-gruene
Ein Produktkonfigurator ist das Mittel der Wahl, um sich von zeitraubenden Routinetätigkeiten rund um die Konstruktion von kundenindividuellen Produkten zu verabschieden. Das ist spannend für gestresste Konstrukteure & Entwickler.

Wie hängen Effizienz der Produktentwicklung und persönlicher Nutzen zusammen?

Manche Konstrukteure sperren sich zu Beginn eines Konfigurator-Projekts. Das ist verständlich – es geht um viel Neues und vielleicht Unbekanntes. Aber wer hier erkennt, dass ein Produktkonfigurator neben vielen anderen nützlichen Dingen erheblich dazu beiträgt, sich von nervigen Aufgaben mit hohem Stress-Faktor zu verabschieden, hat eine viel höhere persönliche Motivation, die Prozessautomation im eigenen Hause willkommen zu heißen: Denn die CAD-Automation beschleunigt einfach Ihren Konstruktionsprozess – um Faktoren! Dann haben Sie den Tisch und Kopf (!) frei für spannende Projekte.

Arbeit ist schön. Aber nicht alles im Leben…

Das Frühjahr steht vor der Tür: Angrillen, Fahrrad fahren mit der Familie oder Freunden, Fußball gucken oder spielen, Fun-Sport-Arten ausprobieren. Was auch immer Sie als Konstrukteur oder Entwickler privat vorhaben: Es gibt auch noch ein Leben neben der Arbeit. Das Trendwort „Work-Life-Balance" mag für die Generation „Ü55" noch fremd anmuten; für jüngere Konstrukteure und Entwickler ist es selbstverständlich.

Es geht um einen ausgeglichenen Einsatz der Kräfte. Es geht auch um Sinn – wofür tue ich was? Insofern kann ein Produktkonfigurator sogar – ganz philosophisch gesehen – helfen, mehr bei sich zu bleiben, und bei dem, was zählt.

Anders herum gesagt: Ineffiziente Arbeit selbst und händisch und immer wieder zu machen, ist nicht effizient.

Vermeiden Sie in Zukunft manuelle Tätigkeiten – setzen Sie auf Automation

Wenn wir uns auf dem jährlichen Anwendertreffen, dem speedmaxx day (speedmaxx heißt unser Produktkonfigurator) im September mit denjenigen Anwendern unterhalten, die aus der Konstruktion und Entwicklung kommen, geht es immer wieder die Themen Arbeitsbelastung, viel Stress und genauso viele Überstunden.

Dabei sprechen die Tagungsbesucher nicht vom kreativen und innovativen Part. Sondern sie erzählen von Tätigkeiten, die ohne Konfigurator früher manuell erfolgten bzw. – wenn sie noch keine CPQE-Lösung nutzen – immer noch händisch erbracht werden müssen.

 


Kennen sie schon unseren Newsletter?

Jetzt anmelden!

Bleiben Sie am Ball in Sachen CPQ


 

Fegen Sie die Langeweile vom Tisch!

Es handelt sich dabei um langweilige und langwierige Routinetätigkeiten rund um die Auftragsauslegung: Ändern von bestehenden Kopiervorlagen für die aktuelle Aufgabe, Einpflegen von nahezu immer gleichen Daten in die IT, Anfertigen von individuellen, produktspezifischen und auftragsbezogenen CAD-Modellen, Dokumentation, etc.

Durchgängige Prozessautomation umfasst auch Entwicklung, Konstruktion und Fertigung

Manche Kollegen glauben, ein Konfigurator decke nur die Automation und Digitalisierung in den Bereichen der Auftragsgewinnung ab: Es würde also nur die Kollegen im Vertrieb betreffen…das stimmt aber nicht.

Tatsächlich ist CPQ-Software (C für Configure, P für Price, Q für Quote) im Marketing und Vertrieb schon recht verbreitet.

Doch ein Konfigurator kann mehr: Mit unserer CPQE-Lösung bieten wir Kunden die Möglichkeit zur durchgängigen Integration aller Geschäftsprozesse. Ohne Medienbruch, ohne händische Tätigkeiten dazwischen, ohne Daten-Inkonsistenzen – stattdessen mit hohem Gewinn an Zeit, Qualität und Output. Das haben wir mittlerweile auch wissenschaftlich nachgewiesen: Die Anschaffung eines Konfigurators bringt enormen Nutzen. Die Durchlaufzeit sinkt, die Ergebnisqualität geht hoch, die Kosten runter.

Button zum Whitepaper Entscheider

Effizienzsteigerung dank CPQE – einem Konfigurator mit E wie „Engineer"

ACATEC führte für diesen durchgängigen Konfigurator den Begriff CPQE ein: Das E steht für Engineer und deckt auch die Bereiche der Auftragserfüllung ab. Zusammen mit dem Autorensystem, also der Möglichkeit, den Konfigurator selbst zu pflegen und Veränderungen am Regelwerk vorzunehmen, sind dies Alleinstellungsmerkmale des Konfiguration aus unserem Haus.

Schnittstellen zu allen CAD-Systemen vorhanden

Über das Regelwerk steuert der Konfigurator je nach Aufgabe die Systeme an, die im Prozess benötigt werden. Dazu gehören das ERP-System, das PDM, Dokumentationssysteme und das CAD-System.

Die CAD-Automation ist dabei ein Herzstück der Prozessautomation: Sie ist die Disziplin, aus der wir Ingenieure und Entwickler bei ACATEC ursprünglich kommen. Darum liegt es nahe, dass wir für alle CAD-Systeme fertige Schnittstellen haben: Autodesk Inventor®, CATIA V5®, CREO®, Pro/ENGINEER®, NX®und SOLIDWORKS®.

Am Ende des Tages haben Sie eher Feierabend – und Ihr Unternehmen gewinnt an Effizienz:

  • Dank der CAD-Automation und der durchgängigen Digitalisierung haben Sie mehr Zeit für Innovation und kreative Arbeit
  • Strategische Neuentwicklungen und Konzeptionen gehen schneller (Damit sind auch neue Produkte schneller am Markt!)
  • Sie haben eher Feierabend und kein schlechtes Gewissen
  • Die Daten sind fehlerfrei, konsistent und ohne Dubletten
  • Sie sparen sich Abstimmungen mit Kollegen und anderen Abteilungen, denn das Regelwerk des PK liefert ein-eindeutige Ergebnisse
  • Der Vertrieb hat keine Rückfragen mehr
  • Es gibt ein klar dokumentiertes Wissen – keine Kopfmonopole mehr
  • Der Output Ihrer Abteilung erhöht sich – damit steigert sich die Effizienz

Mehr dazu:

 

HMI19: Harting lässt Kunden Mini-Autos selbst konf...
Das Big Picture entwerfen: Was haben Unternehmenss...

Ähnliche Beiträge